Workshop-Zyklus Lebendige Weiblichkeit

In Beziehung

Wie bleibe ich lebendig und authentisch in meinen Beziehungen?

Die gesellschaftliche Norm vermittelt uns das typische Mann-Frau-Beziehungs-Konzept á la Hollywood: „Und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende!“ Und irgendwie scheinen alle eine solch erfüllte Beziehung zu haben - nur du nicht. So oder so ähnlich fühlt es sich manchmal in dir an, aber du traust dich nicht, darüber zu sprechen und spielst deinem Umfeld (aus Scham) lieber vor, dass du genauso glücklich in deiner Beziehung bist.

In Wirklichkeit sieht es aber ganz anders aus.. Du bist schon lange mit deinem Partner zusammen und irgendwie habt ihr euch im Laufe der Jahre immer weiter voneinander entfernt? Gewohnheit hat sich breitgemacht? Der Sex wird von Jahr zu Jahr seltener, aber keiner von euch beiden traut sich, es anzusprechen? Dabei hast du gedacht, dieses Mal wird alles anders, weil du endlich „den Richtigen“ getroffen hast, aber seit einiger Zeit gibt es Probleme, die dir seltsam bekannt vorkommen? Tief in dir weißt du, dass du etwas anderes willst, hast aber keine Idee, wie das gehen soll? Du hast deine Bedürfnisse so lange unterdrückt, dass du sie kaum mehr fühlen kannst, selbst wenn du willst? Du bist mit diesem Thema nicht allein! In Beziehung opfern wir oft einen Teil unserer Lebendigkeit, um uns sicher zu fühlen. Und manchmal verraten wir uns dabei selbst. Hier hast du Raum, das bislang nicht gesagte auszudrücken und dich mit anderen Frauen auszutauschen. Nutze bewusste Gefühlsarbeit, beseitige Altlasten und lass dich direkt von deinen Gefühlen darüber informieren, was dir wichtig ist, wo es Zeit ist, eine Grenze zu setzen oder wo es für dich gerade etwas Neues auszuprobieren gilt. Erlange Klarheit über deine Bedürfnisse und mach dich auf den Weg, neue Ergebnisse für deine (Liebes-)Beziehungen zu kreieren.

Gewaltfreie Erziehung

Wie setze ich meinem Kind Grenzen, ohne übergriffig zu werden?

Auf einmal bist du Mutter und sollst alles können, was Erziehung so mit sich bringt? Du bist nicht mehr nur für dich selbst verantwortlich, sondern auch noch für deine Kinder. Kindererziehung, Partnerschaft Haushalt und Beruf soll alles unter einen Hut. Kein Wunder, wenn du dich dabei manchmal überfordert fühlst. Und dann kommt eins zum anderen, dir platzt die Hutschnur und ..? Deine Wut packt dich und du reagierst über, schreist dein Kind an und wirst vielleicht sogar übergriffig. Obwohl du das ja gar nicht willst. Es passiert einfach. Und danach bist du vielleicht enttäuscht von dir selbst.

Manchmal brauchen Kinder Grenzen und manchmal wollen sie einfach gehört werden, brauchen Aufmerksamkeit, Zuwendung oder etwas ganz anderes. Doch wie findest du heraus, was gerade dran ist? Und wie setzt du Grenzen, ohne übergriffig zu werden? Wie nutzt du das Gefühl Wut konstruktiv, ohne Gewalt anzuwenden? Wie kannst du deine eigenen Bedürfnisse ernst nehmen, ohne die Bedürfnisse deines Kindes abzublocken? Ein Schlüssel dazu liegt in bewusster Gefühlsarbeit – in diesem Fall vor allem in bewusster Wut-Arbeit. Lerne in diesem Workshop, wie du authentisch wütend sein und gleichzeitig klar und liebevoll Nein sagen kannst.

Requiem für das verlorene Kind

Ein Kind verloren? Unerfüllter Kinderwunsch? – Gib dem geheim gehaltenen Schmerz Raum, um zu heilen

Es gibt Themen, über die meist nicht gesprochen wird – außer vielleicht im engsten Familienkreis. Ein Kind stirbt noch während der Schwangerschaft oder wird abgetrieben. Ein Paar versucht vergeblich schwanger zu werden, aber es will nicht gelingen. In der Regel versuchen die beiden irgendwie, allein damit fertig zu werden - mit der Wut, mit der Trauer, mit dem Schmerz der Enttäuschung und des Verlusts. Nicht selten zerbricht die Beziehung daran und nichts ist mehr, wie es vorher war. Kennst du das? Das Umfeld findet keine Worte und du findest keine Brücke. Der Schmerz addiert sich und bekommt keinen Raum zum Heilen. Um zu überleben, versteckst du ihn tief in deinem Herzen und gehst unfreiwillig in die Isolation um weiter irgendwie zu funktionieren.

Es ist Zeit, sich im Kreis von Frauen genau diesen Tabuthemen zu stellen und offen auszusprechen, was noch gesagt, gehört und gewürdigt werden will. Es ist Zeit, die Berührungsängste zu überwinden. Gemeinsam nutzen wir die Kraft der bewussten Traurigkeit, um zu verabschieden, zu betrauern, zu verzeihen und den Schmerz in Lebendigkeit zu verwandeln. Erlebe die unterstützende Erfahrung, dass du damit nicht allein bist, sondern andere Frauen, die ähnliches erlebt haben, nur eine Armlänge von dir entfernt sind.

Dozentinnen

Nadine Süß

ist ausgebildete Wanderführerin & European Walkleader und liebt es, in und mit der Natur zu sein. Als Possibility Managerin gilt ihr Interesse der Arbeit mit Frauen, dem authentischen Kontakt zu anderen Menschen und zu sich selbst. Im von ihr gegründeten Frauenteam forscht sie gemeinsam mit anderen Frauen.

Patriza Patz

ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Coach für Resilienz und Hochsensibilität. Sie begleitet Menschen dabei sich selbst mit all ihren Stärken, Potenzialen und Fähigkeiten bewusster wahrzunehmen und sich weiterzuentwickeln. Bewegung und Natur sind für sie Kraftquelle und Inspiration in der Arbeit mit Kienten und für sie selbst

Termin Workshop

Wann: Freitag, 28.09.18 ab 18:30 Uhr bis
Sonntag, 30.09.18 ca. 13 Uhr

Wer: Nadine Süß und Patrizia Patz

Wo: Wertach im Allgäu

Kosten: Preis 250 Euro inkl. MwSt. (Seminargebühr, Snacks und Seminargetränke,
ein gemeinsames Frühstück am Sonntag)

Übernachtung, Mittag- und Abendessen sind im Preis nicht enthalten. Wir übernehmen jedoch gerne auf Wunsch die Vorreservierung einer Unterkunft in fußläufiger Umgebung.

Anmeldung per Mail unter Kontakt oder per Kontaktformular

Weitere Info und Zimmerreservierung auch unter Tel.: 0152.29539819

Kontakt

Nadine Süß

Patrizia Patz

Schreibe uns eine E-Mail mit dem Kontakt-Button
oder fülle das untere Kontaktformular aus.

Vielen Dank für deine Nachricht!

Impressum | Datenschutzerklärung